The legend of Zelda: Breath of the Wild

| May 2, 2017

Informationen


Titel: The legend of Zelda - Breath of the Wild
Plattform: Nintendo Switch + Wii U
Publisher: Nintendo
Entwickler: Nintendo Entertainment
Altersfreigabe: PEGI: 12 | USK: 12
Medium: Ladenversion | Download
Audio: [Sprache des Systems]
Text: [Sprache des Systems]
Genre: Action-Adventure, Open World Game
Spielmodus: Einzelspieler
Online-Multiplayer: Nein
Veröffentlichungsjahr: 2017


Kurzbeschreibung:

Die Geschichte erzählt eins vom Recken Link der nach 100 Jahren schlaf endlich wieder aufgewacht ist. Jedoch ohne Erinnerungen an die Schlacht mit Ganon, der Prinzessin Zelda und weiteren Sachen. Link macht sich also auf die Suche nach Antworten wie es dazu kam das er 100 Jahre lang geschlafen hat und warum Ganon noch heute nicht besiegt ist. Auf seinen Weg lernt er viele Personen kennen, die die Schlacht überlebt haben und seine Hilfe brauchen, denn nur Link kann die Prinzessin helfen die noch heute in Schloss Hyrule gegen Ganon kämpft...

Animation:

Bei der Animation in BotW kann man sich nicht beschweren! Die Grafik ist unglaublich und alles sieht so realistisch aus. Jediglich kommen ab & zu mal einige Framedrops vor, doch diese sind relativ selten, nach dem neuen Patch. Auch die kurzen Animationsfilme sehen einfach nur Bombe aus! Besonders gut sind aber die Kletteranimationen, da man dabei auch sieht wie Link schwitzt und sich da schwer tut um hoch zu kommen.

Handlung: 

Die Geschichte das Link sich an das vor 100 Jahren nicht erinnern kann, wurde super umgesetzt. Zudem ist BotW auch das erste Zelda Spiel was eine Open World ist, sprich man kann zu jedem Ort hin ohne zu hören "Hey, du musst erst da hin!" was bei vorherigen Zelda Spielen doch schon etwas gestört hat. In Botw gibt es 4 Dungeon, die alle 4 den gleichen Schwierigkeitsgrad haben, was daran liegt das man überall hin kann, 92 Schreine und um die ca. 70 Nebenquests, was sich alles als sehr schwierig anhört, denn alles zu finden ist im Spiel besonders schwer. Zumal muss ich auch sagen das BotW eines der traurigsten Spiele ist, die ich je gespielt habe, da man dann doch schon viel mitleidet.

Charaktere:

Obwohl Hyrule vor 100 Jahren fast ausgelöscht wurde, gibt es dennoch einige Dörfer die die Verheerung überstanden haben, wo es dann auch noch einige Dorfbewohner gibt und auch so findet man in der Gegend einige Leute. Die Charaktere sind passend zum Zeitalter gekleidet & auch das Design von den Recken, die das Reckengewand tragen finde ich besonders cool! Bei den Hauptcharakteren merkt man auch stark die Veränderungen ihrer Charaktere, besonders aber bei Zelda.

Musik:

In BotW baut man ehr auf die Atmosphäre auf, so das man beim herumreisen oft die Baumgeräusche oder den Wind hört, was einfach realistisch wirkt. In Dörfern, Sequenzen, Schreinen und Dungeons hört man dann Musik die einfach nur wunderschön ist und auch einen richtig mit zieht.

Gameplay:

Mit der Steuerung auf der Switch kommt man sehr gut klar, jedoch kommt es im Spiel zu einigen Bewegungssteuerungen vor, was schon etwas störend ist. Dennoch kommt man mit dem Gameplay gut zu recht zumal man Breath of the Wild über Fernsehr oder als Handheld spielen kann, wobei ich hier ehr die Handheld bevorzuge, aufgrund der Joy Sticks.

Fazit:

Ich kann jedem Zelda Fan & nicht Zelda Fan Breath of the Wild wirklich nur ans Herz legen! Auch für mich war es mein erstes Zelda Spiel und ich kann versprechen, das ihr von der Grafik sowie der Musik begeistert werdet! Auch wenn Nintendo viele Traditionen in BotW gebrochen hat, sind die neuen Neuerungen auch genial und man kann eigentlich kaum etwas schlechtes sagen. Für mich ist es das beste Zelda Spiel was es bis jetzt auf dem Markt gibt!

0 Kommentare:

Post a Comment

Hast du etwas zu sagen, möchtest du uns Feedback geben oder Verbesserungsvorschläge machen? Oder bist du einfach anderer Meinung als wir? Dann schreib es uns, wir freuen uns darauf! :)

Next Prev
▲Top▲