Nanbaka

| Mar 14, 2017

Informationen

Titel: Nanbaka
Genre: Action, Comedy, Drama
Erscheinungsjahr: 2016
Regie: Shinji Takamatsu
Musik: Mitsutaka Hirota
Animationsstudio: Satelight
Episoden: 13 (~23min)
Format: Serie

Kurzbeschreibung

Ein Gefängnis, aus dem noch nie jemand ausgebrochen ist: die Nanba Strafanstalt. Doch niemand hat mit den vier Idioten gerechnet, die Meister darin sind aus Gefängnissen auszubrechen! Jyugo, Uno, Rock und Nico - können sie es auch diesmal schaffen?

Bewertungen

Animation/Zeichenstil

An dem Zeichenstil allein merkt man schon, dass das hier eine Serie ist die man nicht so ernst nehmen sollte. Die Designs sind echt schräg - so gibt es allerlei verschiedene Haarfarben, Augenfarben, Kleidung und sogar die Fingernägel sind lackiert! Trotzdem sind die Zeichnungen sehr ordentlich. Die Hintergründe wurden zwar oft durch einfache Farbflächen ersetzt, aber das stört hier weniger. In Sachen Animationen bleibt es leicht unterdurchschnittlich.

Handlung

Nach den ersten paar Folgen zweifelt man zwar an einer wirklichen Handlung, da es eben nur um das Leben der Charaktere im Gefängnis geht. Doch wie sich später herausstellt versucht die Serie durchaus eine anständige Handlung aufzubauen. Das macht die Serie zwar abwechslungsreicher, aber wirklich spannend, dramatisch oder tiefgründig ist sie dann doch nicht. Trotzdem wird man immer unterhalten und es gibt so einige Lacher.

Charaktere

Am besten an der Serie sind wohl ihre Charaktere. Diese sind so krass und überdreht, dass sie einfach nur interessant sein müssen. Von den Designs bis hin zu den Persönlichkeiten gibt es hier wirklich einige nette Charaktere, die die Serie sehr angenehm wirken lassen. Auch hier hat man sich nicht wirklich um Charakterentwicklung bemüht - vielleicht bei einer Person - denn letztendlich sollen sie ja nur unterhalten.

Musik

Die Musik bleibt bei kompletten Durchschnitt. Sowohl Opening als auch Ending sind zwar nett und gehen gut ins Ohr, doch sie sind nichts Besonderes. Die Hintergrundmusik wurden ebenfalls passend eingebaut und besonders in Actionszenen fühlt es sich dann wirklich spannend und passend an.

Fazit

Nanbaka ist so eine Serie, die man durchaus schauen kann, aber man verpasst auch nichts wenn man dies nicht tut. In Sachen Animationen und Musik bleibt sie durschnittlich. Bei der Handlung hat man sich bemüht, etwas Außergewöhnliches zu erschaffen, doch eigentlich bleibt es immer bei diesem überdrehten und witzigen Stil. Besonders lieb gewinnen wird man die Charaktere, da diese mit ihren krassen und sehr lustigen Stil einfach nur herausstechen!

0 Kommentare:

Post a Comment

Hast du etwas zu sagen, möchtest du uns Feedback geben oder Verbesserungsvorschläge machen? Oder bist du einfach anderer Meinung als wir? Dann schreib es uns, wir freuen uns darauf! :)

Next Prev
▲Top▲