Haunting Ground

| Dec 20, 2016

Informationen

Titel: Demento (jap.)
Haunting Ground (eng./dt.)
Plattform: PS2
Publisher: Capcom
Entwickler: Capcom
Altersfreigabe: USK: 16 | PEGI: 16
Medium: Ladenversion
Audio: Englisch
Text: Deutsch, Englisch
Genre: Survival Horror
Spielmodus: Einzelspieler
Online-Multiplayer: Nein
Veröffentlichungsjahr: 2005
Webseite: Offizielle Webseite

Kurzbeschreibung

Der 18-jährigen Fiona passiert ein unfassbares Unglück: Bei einem Autounfall verliert sie beide Eltern und wird zur Vollwaisin. Sie erbt das Schloss Belli ihres Onkels, in welchem sie kurze Zeit später, gefangen in einem Käfig, aufwacht. In dem Schloss erwarten sie allerlei merkwürdige und grauenhafte Erlebnisse. Als sie von den geisteskranken Angestellten gejagt wird bleibt ihr nur mehr die Flucht!

Bewertungen

Animation/Zeichenstil

Für ein PS2-Spiel der 2005er Jahre hält sich dieses Spiel trotzdem sehr gut. Die Animationen wirken fein ausgearbeitet und minimieren den Spielspaß trotz des Alters kein bisschen.

Handlung

Zugegeben, die Handlung von Haunting Ground ist etwas wirr. Man erwacht als Fiona in dem Schloss und wird anfangs nur so mit Fragen überhäuft. Leider legt sich das nicht, denn auch wenn man stückchenweise Informationen über Fiona selbst, die Angestellten und das ganze Schloss erfährt, hat man letzten Endes doch nicht wirklich eine Ahnung davon, was jetzt wirklich vor sich ging.

Charaktere

Man schlüpft gleich zu Beginn in die Rolle der jungen Fiona, die ehrlich gesagt kaum Charakter hat. Obwohl sie sich in einer echt furchtbaren Situation befindet, wirkt sie einfach nur wie eine flache Spielfigur - mit sehr weiblichen Zügen, wenn ich das betonen darf. Hinzu kommen noch die wahnsinnigen Gegenspieler, die uns im Laufe des Spieles verfolgen und jagen. Jeder von ihnen ist auf jeden Fall unheimlich und krank, und trotzdem hat jeder seine eigenen Ziele und Motive, was die einzelnen Handlungsabschnitte sehr spannend macht.

Musik

Auch die Musik ist sehr gut gelungen. Während des gesamten Spiels liegt stets düstere und unheimliche Musik in der Atmosphäre, die in diesem Spiel perfekt eingesetzt wurden. Man hat sich auch besonders um Abwechslung bemüht, da jeder Gegner seine eigene "Verfolgungsmusik" hatte, die zu dem jeweiligen Charakter passte. Ein besonders nettes Gimmick war, dass sich die Musik je nach Situation schlagartig ändern konnte, vor allem wenn der Gegner auf einmal auftaucht und beginnt, Fiona zu jagen.

Gameplay

Haunting Ground weist typische Merkmale eines Survival Horror-Games auf. Als Protagonistin Fiona läuft man durch ein unheimliches Schloss und muss sich vor den Gegner verstecken, um zu entkommen. Dabei muss sich zahlreiche, sehr interessante und gut durchdachte Rätsel lösen, um weiterzukommen. Ein besonders tolles Feature ist Hewie, ein Hund, der uns bei der Flucht hilft. Hewie kann nicht nur Gegner angreifen, sondern auch Items finden und bei Rätsel mithelfen. Besonders das macht das Spiel nicht nur abwechslungsreicher, sondern auch ein weniger schwieriger. Fiona hat auch die interessante Fähigkeit, in Panik zu verfallen oder sich zu erschrecken, was das Spiel realistischer, aber auch nervenaufreibender gestaltet.

Fazit

Das Spiel ist in allen Punkten ein typischer Vertreter des Survival Horror-Genres. Obwohl es schon einige Jährchen hinter sich hat, können die Animationen trotzdem noch überzeugen. Auch die Musik ist sehr passend und schaurig eingesetzt, und besonders die Gegner wirken bedrohlich und gut ausgearbeitet. Fiona sieht hingegen wieder wie eine stumpfe Marionette aus, doch das wird durch Hewie wieder ausgeglichen. Die Einführung eines Hundes, der wirklich eine große und abwechslungsreiche Hilfe ist, macht das Spiel einzigartig. In Sachen Handlung hätte man noch etwas ausführlicher sein könnten, doch im Ganzen ist das Spiel einfach nur gelungen. Wer solche Spiele mag wird hier seinen Spaß haben, aber auch Nicht-Horror-Fans können reinschauen, da sich das Spiel eher auf den Verfolgungswahn konzentriert, als auf Blut und Gewalt.

0 Kommentare:

Post a Comment

Hast du etwas zu sagen, möchtest du uns Feedback geben oder Verbesserungsvorschläge machen? Oder bist du einfach anderer Meinung als wir? Dann schreib es uns, wir freuen uns darauf! :)

Next Prev
▲Top▲