Diablo III - Reaper of Souls

| Dec 2, 2016

Informationen

Titel: Diablo III - Reaper of Souls (eng./dt.)
Plattform: PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360, PC, Mac
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Blizzard Entertainment
Altersfreigabe: PEGI: 16 | USK: 16
Medium: Ladenversion, digital
Audio: Deutsch
Text: Deutsch
Genre: Action-Rollenspiel, Hack & Slay
Spielmodus: Einzelspieler, Mehrspieler
Online-Multiplayer: Ja
Veröffentlichungsjahr: 2012
Webseite: Offizielle Webseite

Kurzbeschreibung

Das Böse hat die Oberhand... Zwanzig Jahre sind vergangen, seit die großen Übel besiegt und aus der Welt von Sanktuario verbannt wurden. Nun kehren sie dorthin zurück, wo alles begonnen hat: in die Stadt Tristram. Dort müssen sie Gerüchten auf den Grund gehen, ein Stern sei eingeschlagen – ein erstes Zeichen für die Wiedergeburt des Bösen und ein Omen dafür, dass die Endzeit angebrochen ist.

Bewertungen

Animation

Es gibt einzelne, animierte 'Filmszenen' die recht gut gehalten sind. Und auch die einzelnen Charakteranimationen, wenn der Spieler sich bewegt, wurden gut gemacht.

Handlung

Es hat mit den ersten fünf Akten bereits eine lange Story. Mit dem zusätzlichen Reaper of Souls folgen noch weitere, was das Spiel noch länger macht.
Und wie der Name schon sagt, muss man die Welt vor dem Bösen retten.

Charaktere

Man kann zwischen fünf Klassen auswählen, jedoch kann man diese nicht sonderlich gut anpassen, was z.B. die einzelne Kleidung angeht, oder Ähnliches. Allerdings haben die NPCs alle eine eigene Synchronstimme, inklusive dem eigenem Charakter.

Musik

Die Musik wurde stimmungsvoll an die Umgebung angepasst, das ist gut gemacht.

Gameplay

Die Steuerung ist relativ simpel, damit kommt man relativ gut zurecht. Auch das Zusammenspielen online funktioniert sehr gut. Die zufällig generierte Karte ist eine gute Sache, die ebenfalls einen Pluspunkt verdient.

Fazit

Diablo III spielt sich relativ einfach, es gibt kaum Probleme. Das ist eigentlich ja gut, aber für mein Verhältnis auch zu leicht. Man erhält einfach zu leicht seltene Items, das sie dann nicht mehr ganz so selten macht. Unterlevelt kann man auch kaum sein, weil man eigentlich immer die Oberhand bei den Gegnern hat. Ich habe das Spiel gemeinsam mit einem Freund gespielt und das hat schon Spaß gemacht.
Was mich irgendwie gestört hat ist, dass die Charaktere so winzig erscheinen, wenn man da dann nicht nahgenug am Fernseher sitzt, erkennt man nicht alles ganz genau. Aber das wird wohl typisch wegen der PC-Version sein.
Ich hatte keinen der Vorgänger der Diablo-Reihe gespielt, daher war das auch etwas 'Neues' für mich. Und deswegen kann ich es nicht mit den anderen Teilen vergleichen. Einen Süchtigkeitsdrang hat es auf jeden Fall, denn irgendwie muss man durch das Spiel.

0 Kommentare:

Post a Comment

Hast du etwas zu sagen, möchtest du uns Feedback geben oder Verbesserungsvorschläge machen? Oder bist du einfach anderer Meinung als wir? Dann schreib es uns, wir freuen uns darauf! :)

Next Prev
▲Top▲