Suisei no Gargantia

| Jun 3, 2016

Informationen

Titel: Suisei no Gargantia (jap.)
Gargantia on the Verdurous Planet (eng.)
Genre: Action, Mecha, Romance, Sci-Fi
Erscheinungsjahr: 2013
Regie: Kazuya Murata
Musik: Taro Iwashiro
Animationsstudio: Production I.G
Episoden: 13 (~24min)
Format: Serie

Kurzbeschreibung

Die Geschichte des Animes beginnt in der fernen Zukunft, in den Weiten der Galaxie. Die galaktische Allianz der Menschen ist ständig im Krieg gegen eine groteske Rasse von Wesen, die „Hidiaasu“ genannt werden. Im Laufe der intensiven Schlacht wird der junge Leutnant Ledo und seine humanoide, mobile Waffe „Chamber“ von einer Raum-Zeit-Verzerrung verschluckt. Als Ledo aus seinem künstlich erzeugten „Winterschlaf“ aufwacht, stellt er fest, dass er die Erde erreicht hat. Der Planet an der verlorenen Grenze. Auf diesem Planeten, welcher komplett von Meeren überflutet ist, leben die Menschen in/auf Flotten riesiger Schiffe und bergen Relikte aus den Tiefen der Meere, um zu überleben.

Ledo kommt auf einem Schiff mit dem Namen „Gargantia“ an. Ohne Kenntnisse über die Geschichte des Planeten oder ihre Kultur ist er gezwungen, bei Amy, einem 15-jährigen Mädchen, und Botin an Bord der Gargantia-Flotte zu leben. Für Ledo, welcher sein Leben lang nur gekämpft hat, sind diese Tage des Friedens eine Überraschung …

Bewertungen

Animation/Zeichenstil

Diese fand ich ganz gut. Die detaillierten Hintergründe waren top! Oh, und all die Szenen mit den Gleitern waren ein Augenschmaus *___*

Handlung

Tolle Idee. Super Umsetzung. Zwar wenig, aber ausreichend Background. Super Twists. Ich meine, ich hab' erwartet, dass er in eine Glaubenskrise um seinen Auftrag kommt, aber dass es DESHALB dazu kommt. Wow, ich muss sagen ich war schwer überrascht und das passiert selten! Dennoch fehlen mir im Gegenzug auch ein paar Dinge. So hätte man mehr über das Leben auf der Gargantia zeigen können. Im Großen und Ganzen wurde leider nur der Teil direkt beleuchtet, um den es zentral ging. Zwar liefern die OVAs dahingehend noch etwas mehr aber dennoch habe ich mir immer noch mehr erhofft. Auch Infos zur Welt selbst, hätte man hier viel mehr rausholen können.

Charaktere

Ledo mochte ich wirklich gerne. Auch sonst gab es niemanden, an dem ich was zu meckern gehabt hätte. Aber wie auch? Man hatte keine Beziehung zu denen, weil man absolut nichts über sie erfahren hat. Dass kann man aufgrund von früheren Erlebnissen oder des Verhaltens gar nicht sagen, ob einem die Person sympathisch ist oder nicht. Bei manchen Charakteren haben mich nur diese roten Wangen und Schultern gestört.

Musik

Opening und Ending haben mich nicht umgehauen. Ich hätte mir irgendwie etwas Epischeres gewünscht. Sie waren aber trotzdem nicht schlecht.

Fazit

Für Mecha-Fans ist dieser Anime einfach ein MUSS. Und nicht nur für Mecha-Fans kann ich den Anime empfehlen. Eine recht gute und etwas tiefgründige Story, viel Slice of Life mit Mecha-Kämpfen, Charaktere mit menschliche Handlungen und überzeugende und faszinierende Sätze von Charakteren, die man gut einrahmen könnte.

0 Kommentare:

Post a Comment

Hast du etwas zu sagen, möchtest du uns Feedback geben oder Verbesserungsvorschläge machen? Oder bist du einfach anderer Meinung als wir? Dann schreib es uns, wir freuen uns darauf! :)

Next Prev
▲Top▲