Aoharu x Kikanjuu

| Jun 11, 2016

Informationen

Titel: Aoharu x Kikanjuu (jap.)
Aoharu x Machinegun (eng.)
Genre: Action, Comedy, Drama
Erscheinungsjahr: 2015
Regie: Hideaki Nakano
Musik: Asami Tachibana
Animationsstudio: Brain's Base
Episoden: 12 (~24min)
Format: Serie

Kurzbeschreibung

Hotaru Tachibana ist ein Mädchen, das sich als Junge verkleidet. Durch merkwürdige Umstände wird sie in die Welt der 'Survival Games' hineingezogen. Der Schuldige dafür ist der Host Masamune Matsuoka. Die beiden bilden ein Team mit dem Ero-Mangaka Tohru Yukimura. Ihr Ziel ist es, die Besten in Japan zu werden.

Bewertungen

Animation/Zeichenstil

Der Zeichenstil hat mich umgehauen! Leuchtende Augen, die quasi nur so vor Emotionen sprühen. Es war angenehm, die Bewegungsabläufe zu verfolgen und im Allgemeinen hat einfach alles perfekt harmoniert. Ich fand auch das Charakterdesign super.

Handlung

Einfach und geradlinig, nichts Verschachteltes. Allerdings war der Survival-Game-Ansatz etwas komplett Neues für mich. Und die Umstände der Gruppenkonstellation des Protagonisten-Teams sorgen zusätzlich für einen extra Schuss Einzigartigkeit.

Charaktere

Ich finde jeden einzelnen Charakter sehr gut ausgearbeitet, jeder hat mehr oder weniger eine wichtige Rolle und hat seine Ecken und Kanten. Jeder von ihnen ist für eine Überraschung gut und wenn ihr nun also sagt, ihr mögt Yukimura noch nicht - dann lasst euch gesagt sein: Schaut weiter! Er wird einfach nur genial, aber auch Matsuoka macht eine interessante Wandlung durch, bei der es sich lohnt mitzufiebern.

Musik

Ich empfand sie definitiv als passend und vor allem das Opening hat mich mitgerissen! Es zählt selbst heute noch zu meinen Lieblings-Openings und ich kann nicht mal genau erklären wieso. Es hat einfach einen gewissen Flair, der mich jedes mal wieder in die Gefühle dieses Animes zieht.

Fazit

Dieser, auf den ersten Blick stumpfe Anime, zählt tatsächlich vor allem wegen seinem Humor und den Charakteren zu meinen Favoriten. Nicht jedes Meisterwerk braucht einen tiefgründigen Plot, um zu überzeugen. Manchmal ist es einfach besser das Simple als Konzept zu nutzen und die Zuschauer mit einfachen Dingen vom Hocker zu reißen. Ich würde ihn auf jeden Fall weiterempfehlen und bin definitiv glücklich, diesen überaus komischen Anime entdeckt zu haben.

0 Kommentare:

Post a Comment

Hast du etwas zu sagen, möchtest du uns Feedback geben oder Verbesserungsvorschläge machen? Oder bist du einfach anderer Meinung als wir? Dann schreib es uns, wir freuen uns darauf! :)

Next Prev
▲Top▲