The Last: Naruto The Movie

| May 2, 2016

Informationen

Titel: The Last: Naruto The Movie
Genre: Action, Adventure, Comedy, Drama, Fantasy, Supernatural
Erscheinungsjahr: 2014
Regie: Tsuneo Kobayashi
Charakterdesign: Masashi Kishimoto
Musik: Yasuharu Takanashi
Animationsstudio: Studio Pierrot
Episoden: 1 (~112min)
Format: Movie

Kurzbeschreibung

Der Film "The Last" setzt an die Ereignisse nach der Anime Serie Naruto Shippuuden an: Nachdem der große Krieg gegen Madara gewonnen ist, geht es in Konoha friedlich zu und Naruto wird als Held gefeiert und ist in seinem Dorf so beliebt wie noch nie. Die Idylle wird allerdings jäh unterbrochen, als der Mond scheinbar auf die Erde zu fallen droht und der Kampf um's Überleben erneut beginnt. Nachdem Hinatas jüngere Schwester Hanabi über Nacht plötzlich entführt wird, sendet Hokage Kakashi einen Rettungstrupp bestehend aus Naruto, Hinata, Sakura, Shikamaru und Sai aus, um den Geschehnissen auf den Grund zu gehen und Hanabi zu befreien. Dabei kommen sich Naruto und Hinata immer näher und als auch sie von einem mysteriösen Shinobi entführt wird, ist Narutos Wille, sie zu retten, entfesselt.

Bewertungen

Animation/Zeichenstil

Mir haben die Animationen sowie die gezeigten Bilder wirklich gut gefallen, man sah förmlich die Änderung zu der Serie. Sie sind einfach nur toll und daher volle Punktzahl, und echt klasse hinbekommen.

Handlung

Manchmal hatte ich so ein Gefühl, das man den Film herunterrattert, es hätte wesentlich tiefer und fülliger sein können. Und es hätte nicht geschadet wenn es so um die 30 - 60 Minuten länger gewesen wäre.

Charaktere

Die Charaktere haben sich allesamt gemäß ihrer Persönlichkeit verhalten und ich muss sagen, dass alle ihre Rolle perfekt ausgefüllt haben. Toneri mag zwar ein etwas weit hergeholter Bösewicht sein, aber darüber konnte ich hinwegsehen.

Musik

Die entfällt, ich habe wirklich null drauf geachtet. >////<

Fazit

Als Fazit würde ich sagen, dass mir der Film eher weniger gut gefallen hat, da einfach dieses Naruto-Feeling fehlte, welches man zumindest als Fan eigentlich immer hat oder haben sollte, wenn man Filme oder Serien schaut. Außerdem, und das möchte ich aufgrund meiner Interessen an einzelnen Charakteren anmerken: Sasuke und Kurama hatten einen Auftritt von jeweils etwa einer Minute. DAS IST ZU WENIG! XD Also, um die Sache zu beenden: Der Film ist gerade für jahrelange Fans der Serie, die vielleicht nicht so auf Romance stehen oder auch nicht die größten Fans von NaruxHina sind, nichts. Meiner Meinung nach.

0 Kommentare:

Post a Comment

Hast du etwas zu sagen, möchtest du uns Feedback geben oder Verbesserungsvorschläge machen? Oder bist du einfach anderer Meinung als wir? Dann schreib es uns, wir freuen uns darauf! :)

Next Prev
▲Top▲